Gartendenkmal "Alter Apfelgarten"

Das gut ein Hektar große, stadteigene Gelände des Alten Apfelgartens am Weg zur Prinzeninsel ist seit 2006 vom Verein gepachtet. Wegen der völlig zugewachsenen und großteils von Waldaufwuchs bedeckten Fläche, sowie ungeklärter Eigentumsverhältnisse und Mitspracherecht diverser Behörden war die denkmalgerechte Revitalisierung sehr aufwändig. Neben intensiver ehrenamtlicher Arbeit im praktischen und planerischen Bereich bedurfte sie auch der finanziellen Förderung verschiedener Institutionen. 2011 konnte mit der Einweihung des Pavillons ein Traum in Erfüllung gehen.

 

Heute bietet das unter Naturschutz stehende Gartendenkmal einen ganz besonderen Erlebnisraum für die breite Öffentlichkeit:

  • In Form einer Streuobstwiese stehen heute etwa 140 Bäume alter Apfelsorten auf dem Gelände. Anfangs waren es 40 Bäume. Nach und nach erhöhte sich der Bestand; einerseits durch Zustiftung während der Revitalisierungsphase des Geländes, andererseits aufgrund hoher Nachfrage nach den Baumpatenschaften.
  • Ein schönes Ziel bietet sich dem Spaziergänger im Aussichtspavillon, der durch Sichtachsen traumhafte historische Ausblicke auf Schloss und See bietet. Inmitten der Umgebung von Wildblumenwiese, Insektenhotel und Apfelbäumen soll dem Besucher ein ruhiger Platz erhalten bleiben. Daher muss eine besondere Nutzung des Pavillons zwingend mit dem Verein abgesprochen werden.
  • Ein Imker aus Plön hat am Waldrand etliche Bienenbeuten aufgestellt. Der Honig (Frühjahrs- und Sommertracht) aus dem Alten Apfelgarten kann käuflich erworben werden bei Blumen Schröder, Eutiner Str. 24 in Plön.

Wir freuen uns über neue Mitglieder, die unsere Arbeit unterstützen möchten.

Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns aufKontaktformular

Informationen über Aktivitäten erhalten die Mitglieder durch regelmäßige Rundbriefe.

Sind Sie interessiert an einer Baum-Patenschaft im Alten Apfelgarten?

Dann klicken Sie bitte hier