Historische Entwicklung des Geländes

1625 - 1626

Herzog Joachim Ernst kauft Gartenland auf dem Wentorper Feld.

1671

Seit den Tagen Herzogs Johann Adolfs ist der Küchengarten auf dem Gelände der Halbinsel als Kräuter- und

Blumengarten belegt.

1722 - 1729

Verfall der Gartenanlagen des Schlossgebietes.

1730 - 1734

Wiederherstellung des Küchengartens.

1761

Das Herzogtum Plön fällt an Dänemark.

1841

Verlegung des Küchengartens. Landschaftliche Umgestaltung des Geländes zu einem eingezäunten Privatgarten

Königs Christian VIII von Dänemark. Der Garten ist nun nicht mehr öffentlich zugänglich.

1842

Bau eines "Anglo-chinoischen" Gartenpavillons.

1870

Abtrennung des Geländes für den Kadettenfriedhof.

1881 - 1882

Absenkung des Wasserspiegels des Plöner Sees. Die "Prinzeninsel" kann nun zu Fuß erreicht werden.

1993

Das Gelände wird als geschütztes Gartendenkmal "Ehemaliger Nutzgarten auf der Halbinsel" beim Landesamt für Denkmalpflege in Schleswig-Holstein eingetragen.

bis 2001

Bewirtschaftung durch das Staatliche Internat Schloss Plön.

bis 2006

Das Land Schleswig-Holstein übernimmt die Pflege des Geländes.

2006

Der Verein schließt mit dem Forstamt Eutin einen Gestattungsvertrag (Laufzeit zunächst bis 31.12.2011) ab,

der die denkmalgerechte Wiederherstellung, Pflege und Nutzung des Geländes dem Verein überträgt.

2009

Die Stadt Plön kauft das Gelände vom Land Schleswig-Holstein. Hierdurch wird ein direkter Einfluss der Stadt und

auch des Vereins möglich.

April 2011

Einweihung des Pavillons.

Dezember 2011

Umwandlung des Gestattungsvertrages in einen fortlaufenden Pachtvertrag, jetzt mit der Stadt Plön.


Wir freuen uns über neue Mitglieder, die unsere Arbeit unterstützen möchten.

Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns aufKontaktformular

Informationen über Aktivitäten erhalten die Mitglieder durch regelmäßige Rundbriefe.

Sind Sie interessiert an einer Baum-Patenschaft im Alten Apfelgarten?

Dann klicken Sie bitte hier